ZUTATEN 

2 Bacon Medaillons

2 hart gekochte Eier, gehackt

1/2 Avocado (gehackt)

1  rote Paprika, fein gehackt

Meersalz und gemahlener Pfeffer, nach Geschmack

Nährwerte: 

497 kcal I 13g Fett I 55g Carbs I 40g Protein

AVOCADO BOWL

1 Portion I Prep 10 Minuten I Cook 0 Minuten

ZUBEREITUNG

Die Medaillons in einer antihaftbeschichteten Pfanne braten, leicht abkühlen lassen und hacken. Speck, Eier, Avocado, Zwiebel und Paprika in einer Schüssel vermengen. 

Zum Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

ZUTATEN 

1 El Kokosöl

3 große Karotten in Scheiben geschnitten

2 Paprikaschoten in Scheiben geschnitten

4 Frühlingszwiebeln in Scheiben geschnitten

500g fettarmes Rinderhack

2TL Cajun-Würze

1 EL Tomatenmark

500g gekochter Reis (kannst Du variierene und
an Deine Makros anpassen)

Nährwerte: 

497 kcal I 13g Fett I 55g Carbs I 40g Protein

CAJUN RIND MIT GEMÜSE UND REIS

3 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 25 Minuten

ZUBEREITUNG

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Paprika und die weißen Teile der Frühlingszwiebel 10 min. anbraten bis die Paprika weich wird. Rinderhack dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und 10 Minuten kochen lassen bis das Fleisch gebraten ist. Cajus-Gewürz und Tomatenmark dazugeben und gut umrühren. Den gekochten Reis und 4 EL Wasser dazu. Nochmal 3-4 Minuten erhitzen und mit den grünen Teilen der Frühlingszwiebel garnieren. 

ZUTATEN 

150g Penne

350g Hühnerbrust

1 TL Weizenmehl

1 EL  Olivenöl

1 TL getrockneter Oregano

1 klein's Zwiebel, gewürfelt

2 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten

6 Sonnengetrocknete Tomaten, gehackt

125ml pflanzliche Hafercreme oder saure sahne.

1 Beutel Spinat

Basilikumblätter 

300g Champignons, in Scheiben geschnitten 

Nährwerte: 

370 kcal I 14g Fett I 26g Carbs I 35g Protein

HÜHNER-, CHAMPIGNON UND TOMATENNUDELN 

3 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 25 Minuten

ZUBEREITUNG

Die Nudeln nach den Anweisungen auf der Verpackung kochen. Das Hähnchenfilet hacken, mit Salz und Pfeffer würzen, und mit Mehl bestreuen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Hähnchen bei mittlerer Hitze garen, dann mit Oregano würzen.

Sobald das Hähnchen gar ist, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. In der gleichen Pfanne die Zwiebel und den in Scheiben geschnittenen Knoblauch anbraten. Dann die in Scheiben geschnittenen Champignons dazugeben und 5-7 Minuten kochen lassen, bis sie weich und zart sind. Die gehackten Tomaten dazugeben und eine weitere Minute kochen lassen. Das gekochte Hühnerfleisch wieder in die Pfanne geben und die Sahne und den Spinat dazugeben. Zum Kochen bringen und kochen bis der Spinat verwelkt ist - mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gekochten Nudeln hinzufügen. Gut umrühren und servieren.

imageFromOutline_edited.jpg

ZUTATEN 

 2 Auberginen
1 EL natives Olivenöl extra
400g extra mageres Rinderhackfleisch
1 mittelgroße Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
200g gewürfelte Tomaten
2 EL Tomatenmark
1 TL getrockneter Rosmarin
50g Cheddar-Köse, gerieben

Nährwerte: 

366 kcal I 18g Fett I 24g Carbs I 27g Protein

AUBERGINEN RIND MARINARA

4 Portionen I Prep 15 Minuten I Cook 40 Minuten

ZUBEREITUNG

Den Ofen auf 200°C vorheizen. 

Jede Aubergine der Länge nach halbieren. Das Fruchtfleisch jeder Aubergine mit einem Messer kreuzweise schraffieren, darauf achten, dass die Schale nicht durchgeschnitten wird. Die Auberginenhälften mit dem Fruchtfleisch nach oben auf ein Blech legen. Mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann etwa 30 Minuten backen, bis sie weich sind. In der Zwischenzeit die Rindfleisch- Marinara-Sauce zubereiten. Eine trockene, antihaftbeschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und das Hackfleisch 5-6 Minuten braten, bis es gebräunt ist. Zwiebel und Knoblacuh dazugeben und weitere 3-4 Minuten kochen lassen. Dann die gewürfelten Tomaten, Tomatenmark und Rosmarin dazugeben und zum Kochen bringen. Nach dem Aufkochen die Hitze auf ein niedriges Niveau redurzieren. Weiter köcheln lassen, bis die Auberginen fertig sind, was etwa 20 Minuten dauern sollte. 

Die Auberginen aus dem Ofen nehmen und die Mitte aushöhlen, so dass genug Fleisch in der Schale bleibt, um die Form zu halten. Das herausgenommene Fleisch zerkleinern und zum Rindfleisch geben und gut vermischen. 

Jede Auberginenhälfte mit der Rindfleisch-Marinara-Sauce bestreichen und mit Käse bestreuen. Die gefüllten Auberginen wieder in den Ofen schieben und noch etwa 10 Minuten weitergaren, bis sie leicht gebräunt sind. 

auberginenrindmarinara.png

ZUTATEN 

1 Beutel Rucola
1 reife Birne, in Scheiben geschnitten
100g Blauschimmelkäse, gewürfelt
4 Scheiben Räucherschinken, in Streifen geschnitten
30g Walnüsse, gehackt

DRESSING
1 EL Olivenöl
2 TL Zitronensaft
1 EL Ahornsirup

Nährwerte: 

467 kcal I 35g Fett I 16g Carbs I 22g Protein

BIRNE, RÄUCHERSCHINKEN

& WALNUSS-SALAT

3 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 25 Minuten

ZUBEREITUNG

Den Rucola auf zwei Schüsseln aufteilen. Die Birne schälen, vierteln, die Kerne herausschneiden und in Scheiben schneiden. Dann gleichmäßig auf dem Rucola anrichten. 

Die Käsewürfel und den Schinken dazugeben. Zum Schluss mit Nüssen belegen. 

Die Zutaten für das Dressing mischen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken, über den Salat gießen und servieren. 

birne-räucherschinken.png

ZUTATEN 

150g Asiatische Nudeln (z.B. Chow Mein)
240ml Kokosnussmilch
240ml Hühnerbrühe
4 EL Sojasauche
½ TL Kurkuma
1/3 TL scharfes Paprikapulver
1/3 TL süße Paprika
1 EL Limettensaft
1 TL Kokosnusszucker
1 EL Erdnussbutter
150g Hühnerbrust
1 mittelgroße Zuchhini, gewürfelt
150g Champignons, gewürfelt
2 Handvoll Spinat
10g Basilikumblätter

Nährwerte: 

313 kcal I 13g Fett I 33g Carbs I 16g Protein

ASIATISCHE NUDELN MIT HÜHNCHEN & VEGGIES

4 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 16 Minuten

ZUBEREITUNG

Den Ofen auf 200°C vorheizen. 

Jede Aubergine der Länge nach halbieren. Das Fruchtfleisch jeder Aubergine mit einem Messer kreuzweise schraffieren, darauf achten, dass die Schale nicht durchgeschnitten wird. Die Auberginenhälften mit dem Fruchtfleisch nach oben auf ein Blech legen. Mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann etwa 30 Minuten backen, bis sie weich sind. In der Zwischenzeit die Rindfleisch- Marinara-Sauce zubereiten. Eine trockene, antihaftbeschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und das Hackfleisch 5-6 Minuten braten, bis es gebräunt ist. Zwiebel und Knoblacuh dazugeben und weitere 3-4 Minuten kochen lassen. Dann die gewürfelten Tomaten, Tomatenmark und Rosmarin dazugeben und zum Kochen bringen. Nach dem Aufkochen die Hitze auf ein niedriges Niveau redurzieren. Weiter köcheln lassen, bis die Auberginen fertig sind, was etwa 20 Minuten dauern sollte. 

Die Auberginen aus dem Ofen nehmen und die Mitte aushöhlen, so dass genug Fleisch in der Schale bleibt, um die Form zu halten. Das herausgenommene Fleisch zerkleinern und zum Rindfleisch geben und gut vermischen. 

Jede Auberginenhälfte mit der Rindfleisch-Marinara-Sauce bestreichen und mit Käse bestreuen. Die gefüllten Auberginen wieder in den Ofen schieben und noch etwa 10 Minuten weitergaren, bis sie leicht gebräunt sind. 

ZUTATEN 

2 große Aubergingen
2 EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
2 EL gehackten Petersilie, plus etwas zum Garnieren
200g Kichererbsen
2EL Tahini
Saft von ½ Limette

GEWÜRZE
1 TL Kurkuma
1 TL Oregano
1 TL Kreuzkümmel
1 EL frischer Koriander, gehackt
1/3 TL Paprikapulver scharf
1/3 TL Paprikapulver süß

Nährwerte: 

313 kcal I 14g Fett I 50g Carbs I 14g Protein

AUBERGINEN GEFÜLLT MIT KICHERERBSEN & TAHINI

4 Portionen I Prep 5 Minuten I Cook 40 Minuten

ZUBEREITUNG

Ofen auf 200°C vorheizen. 

Die Auberginen längs halbieren, auf ein Backbleck mit Backpapier legen und im Ofen für 25-30 Minuten backen. Nach dem Backen das Auberginenfleisch mit einem Löffel entfernen, so dass etwa ½ cm von den Rändern der Aubergine übrig bleibt. Das Auberginenfleisch hacken und beiseite stellen. 

Zwiebeln und Knolauch hacken, in einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und für 2-3 Minuten braten. Das Auberginenfleisch hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Weitere 5 Minuten braten, dabei häufig umrühren. 

Nun die Gewürze hinzugeben und weitere 2-3 Minuten braten. Dabei bei Bedarf Wasser hinzugeben, damit es nicht anbrennt. 

Die Petersilie hinzugeben und vom Herd nehmen. Zum Schluss Kichererbsen, Tahini und Limettensaft hinzugeben, vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Die Füllung in die Auberginenhälften geben und mit gehackter Petersilie servieren. 

ZUTATEN 

Für die Kartoffeln:
3 mittelgroße Süßkartoffeln
2 TL Knoblauchpulver
1 TL Zwiebelpulver
2 EL Buchweizenmehl
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

 

Für das Chili:
450g mageres Rinderhackfleisch
1 EL Chiliflocken
1 Dose gehackte Tomaten (400g)
170ml Wasser

 

Zum Garnieren:
2 EL Koriander gehackt
1 Avocado

Nährwerte: 

392 kcal I 16g Fett I 33g Carbs I 29g Protein

EINFACHES CHILLI MIT SÜßKARTOFFELPOMMES

4 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 40 Minuten

ZUBEREITUNG

Den Ofen auf 215°C vorheizen. 

Die Kartoffeln waschen und in Chips schneiden. Die gehackten Kartoffeln mit Knoblauch- & Zwiebelpulver, Salz und Pfeffer würzen und mit Buchweizenmehl bestreuen. Mit Olivenöl beträufeln und durch Einreiben gut abdecken. Die Kartoffeln auf einem Backblech verteilen, dabei darauf achten, dass sie nicht zu dicht beieinander liegen. Im Backofen 40 Minuten backen, dabei nach der Hälfte der Zeit umrühren. In der Zwischenzeit eine antihaftbeschichtete Pfanne bei mittlerer Stufe erhitzen und das Rinderhack dazugeben. Ca 2-3 Minuten braten und mit Chiliflocken abschmecken. Die gehackten Tomaten hinzufügen, Wasser hinzufügen und umrühren, dabei die Hitze auf niedrigem Niveau halten. Ca. 20 Minuten ohne Deckel köcheln lasse, bis die meiste Flüssigkeit verdampft ist. Zum Servieren die Kartoffeln auf die Teller verteilen und mit Chili und Avocadopüree belegen und mit Koriander bestreuen. 

ZUTATEN 

185g Reis, ungekocht
2 EL Olivenöl
1 Möhre, geschält, in Scheiben geschnitten
1 Paprika, gehackt
1 kleine Zwiebel, in Scheiben geschnitten
3 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
1 kleine Zucchini, in Scheiben geschnitten
1 ½ EL Ingwer, gerieben
eine Prise Chiliflocken
250g Garnelen
2 EL Sojasauce
1 TL Kartoffelmehl
160ml Wasser
1 EL Kokospalmzucker

Nährwerte: 

439 kcal I 11g Fett I 63g Carbs I 22g Protein

CHINESISCHE GARNELEN
& GEMÜSE

3 Portionen I Prep 15 Minuten I Cook 15 Minuten

ZUBEREITUNG

Den Reis nach den Anweisungen auf der Verpacken kochen. In einem Wok (oder einer großen Pfanne) 1 EL Öl erhitzen. Möhren, Paprika und Knoblauch 3 Minuten braten. Dann Zucchini dazugeben und ca. 5 Minuten unter ständigem Rühren weiterbraten. 

Das Gemüse an den Rand der Pfanne schieben. Den restlichen 1 EL Öl dazugeben und die Garnelen auf der anderen Seite der Pfanne garen. Bei starker Hitze unter ständigem Rühren ca. 1 Minute braten. Mit dem Gemüse mischen und eine weitere Minute garen. 

Die Sojasauce mit dem Kartoffelmehl, Wasser und Zucker verrühren. Die Mischung in die Pfanne geben und zum Kochen bringen. 1 Minute unter häufigem Rühren köcheln lassen. Mit gekochtem

chinesischegarnelen.png

ZUTATEN 

Für die Fleischbällchen: 
250g gemahlene Putenbrust
1 EL Semmelbrösel
½ Zwiebel, fein gehackt
1 EL Dill, gehackt
1 Ei
1 EL Weizenmehl
1 TL Kokosnussö

 

Für die Suppe:
- 1 EL Kokosnussöl
- 1 Zwiebel, gehackt
- 300g Karotten, geschält, gehackt
- 1 Möhre, geschält, gehackt
- 1L Gemüsebrühe
- ½ TL Kurkuma
- ½ Bund Dill gehackt
- 4 EL Sahne (Hafer oder Milch)l

Nährwerte: 

282 kcal I 22g Protein I 26g Carbs I 10g Fett

DILLSUPPE MIT PUTENFLEISCHBÄLLCHEN

4 Portionen I Prep 15 Minuten I Cook 30 Minuten

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten für die Frikadelle, außer dem Mehl, in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Händen gut vermengen. Mit leicht feuchten Händen kleine Bällchen (ca.12) formen und in Mehl einlegen.Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen kurz goldbraun braten, dann auf einen Teller geben. Für die Suppe erhitzen Sie das Öl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze und braten die Zwiebel 2-3 Minuten weich. In einem Buttertopf die in Würfel geschnittene Zwiebel anbraten, dann die Kartoffeln und die Karotte dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Kurkuma würzen und dann unter häufigem Rühren ca. 5 Minuten kochen. Mit der Brühe aufkochen, zugedeckt ca. 5 Minuten kochen lassen. Die gebratenen Fleischklöße dazugeben, die Hitze reduzieren und 15 Minuten kochen lassen. Am Ender der Garzeit den gehackten Dill hinzufügen. 

Die Suppe vom Herd nehmen und die Sahne dazugeben, gut vermischen und servieren. 

Dillsuppe.png

ZUTATEN 

500g Kürbis (in Würfel geschnitten)
1 TL edelsüßes Paprikapulver
1 TL Chilli-Pulver
2 TL getrockneter Rosmarin
1 EL Olivenöl
1 EL Honig
40g Walnüsse (gehackt)
55g Bulgur
ein paar Handvoll Spinat
80g Tofu (abgetropft)
1 EL Balsamico-Creme

Nährwerte: 

390 kcal I 22g Fett I 38g Carbs I 10g Protein

GEGRILLTER KÜRBIS, TOFU- UND BULGURSALAT

2 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 20 Minuten

ZUBEREITUNG

Den Backofen auf 200°C vorheizen. 

Den Kürbis mit Salz und Pfeffer, Paprikapulver und Rosmarin würzen. Mit Olivenöl und Honig bestreichen. Den Kürbis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im Ofen etwa 20 Minuten backen, nach der Hälfte der Garzeit die Walnüsse und den abgetropften Tofu dazugeben. Den Bulgur in einen kleinen Topf geben, eine ¾ Tasse Wasser hinzufügen, salzen und zum Kochen bringen. Zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgezogen ist.  Den gekochten Bulgur zum gerösteten Kürbis auf das Backblech geben und mischen, sodass das gesamte Aroma des gerösteten Kürbis übernommen wird. Den Spinat hinzufügen und gut vermischen. Auf Teller verteilen, mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen und mit Balsamico-Creme beträufeln. 

Dieses Gericht kann warm oder kalt serviert werden. 

Gegrillter Kürbis, Tofu, Bulgur-Salat.pn

ZUTATEN 

4 Eier, hart gekocht
200g geräucherte Makrele
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
4 kleine eingelegte Gurken, gehackt
2 EL Miracel Whip Light
2 EL Naturjoghurt
Etwas Schnittlauch, gehackt

Nährwerte: 

299 kcal I 23g Fett I 5g Carbs I 18g Protein

GERÄUCHERTE MAKRELE & EIERPASTETE

4 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 0 Minuten

ZUBEREITUNG

Die Eier kochen, abkühlen lassen und schälen. Im Anschluss hacken und in eine Schüssel geben. Den Fisch von Hau und Gräten befreien, klein hacken und auch in die Schüssel geben. Die Zwiebel und Gurken fein hacken und ebenfalls hinzugeben. 

Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und mit Joghurt Miracel Whip und gehackten Schnittlauch vermischen. Mit Brot und frischem Gemüse servieren oder einfach so essen. 

GeräucherteMakrele.png

ZUTATEN 

Für den Salat:
½ Kopf Eisbergsalat, zerkleinert
ein Dutzend Basilikumblätter, zerrissen
1 Avocado
2 TL Zitronensaft
½ Gurke, geschält
25g Walnüsse

Für das Huhn:
2 Hühnchenbrust Filets (à ca. 150g)
1 EL Olivenöl
1 EL Senf
1 EL Honig

 

Für die Sauce:
3 EL Joghurt
1 EL Mayo
1 Knoblauchzehe, gehackt

Nährwerte: 

312 kcal I 20g Fett I 12g Carbs I 21g Protein

GURKE, AVOCADO & HÜHNCHEN SALAT

4 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 15 Minuten

ZUBEREITUNG

Den Eisbergsalat in eine große Schüssel geben. Zerrissene Basilikumblätter hinzufügen und mischen. Auf 2 Servierschalen aufteilen. Die Hühnerfilets mit Salz würzen und mit Olivenöl einreiben. Eine Pfanne erhitzen und das Huhn auf jeder Seite 5 Minuten braten. 

In der Zwischenzeit Senf und Honig mischen. Die Oberseite der Filets mit der Hälfte der Sauce einfetten, dann wenden und weitere 1,5 Minuten garen. Auf der anderen Seite wiederholen. Nach dem Kochen leicht abkühlen lassen und zerkleinern. Das Avocadofleisch in Würfel schneiden und mit Zitrone beträufeln. Die Gurke schälen und in Scheiben schneiden. Die Knoblauchsoße zubereiten, indem alle Zutaten der Soße vermischt werden- mit Salz und Pfeffer würzen. Salate mit gehackten Hähnchen, Avocado, Gurke und Walnüssen belegen. Mit Knoblauchsauce übergießen und servieren. 

gurke-avocado-hähnchensalat.png

ZUTATEN 

450g Hühnchenbrust, in Streifen
1 EL Buchweizenmehl
1 Mango, geschält
1 rote Paprika, in Scheiben geschnitten
1 roten Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
1 kleine Chilischote, entkertn und gehackt
2 EL Ingwer, gerieben
2 EL Kokosnussöl

Für die Sauce:
3 EL Reisessig
3 EL Wasser
5 EL Sojasauce
2 EL Honig

Nährwerte: 

321 kcal I 9g Fett I 31g Carbs I 29g Protein

HÄHNCHEN & MANGO PFANNENGERICHT

4 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 10 Minuten

ZUBEREITUNG

Die Hühnchenbrust in dünne Scheiben schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mango schälen und das Fruchtfleisch in Streifen schneiden. Die Paprika ebenfalls in Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Halbringe schneiden. Die Chilischote längs halbieren, entkernen und fein hacken. Den Inger schälen und reiben. 

Alle Saucenzutaten in einer kleinen Schüssel vermischen. In einem Wok oder einer großen Pfanne 1 EL Kokosnussöl erhitzen und das Gemüse (Paprika, Zwiebel, Chilischote, Knoblauch und Ingwer) bei starker Hitze unter stetigem Rühren für etwa 3 Minuten braten. Die Mango hingeben, vermischen und weitere zwei Minuten braten. Nun alles auf einen Teller geben und beiseite legen. Einen weiteren EL Öl in den Wok geben und das Hühnchen etwa 3 Minuten bei stetigem Umrühren braten. Den Mango Gemüse Mix zurück in die Pfanne geben und gut mit dem Hühnchen vermengen. Nun die Sauce hinzugeben. Weitere 2 Minuten bei hoher Hitze braten bis die Sauce verdickt. Weiterhin häufig umrühren.  Mit Reis servieren (nicht in den Nährwertangaben pro Portion enthalten!). 

hühnchenundmango.png

ZUTATEN 

40g Hähnchenfilets
900g Kartoffeln, halbiert
2 EL Kokosnussöl
2 rote Zwiebeln, gehackt
2 Zehen Knoblauch, fein gehackt
2 Romersalatköpfe, halbiert
4 Tomaten, geviertelt
2 EL gelbe Thai-Curry-Paste
400ml Dose Kokosnussmilch
250ml Gemüsebrühe
4 Zweige Koriander, gehackt

Nährwerte: 

573 kcal I 25g Fett I 5g Carbs I 33g Protein

HÜHNCHEN-KARTOFFEL

GEMÜSECURRY

4 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 20 Minuten

ZUBEREITUNG

Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen Die Kartoffeln waschen und halbieren. Die Tomate vierteln. 1 EL Öl in einer Pfanne oder einem Topf bei mittlerer Hitze erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch ca. 2 Minuten kochen, dann die Currypaste dazugeben. Gut umrühren und weitere 2 Minuten kochen, dann die neuen Kartoffeln, Tomaten, Kokosmilch und Brühe hinzufügen. Zum Kochen bringen und alles zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen. Nach Geschmack abschmecken und bei Bedarf mehr Currypaste hinzufügen.  Nun die halbierten Salatköpfe der Romaine hinzufügen und weitere 3 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit in einer weiteren Pfanne das restliche Kokosöl erhitzen und die Hühnerfilets braun und durchgebraten braten. Leicht abkühlen lassen und in Stücke schneiden. Das Curry und das Hähnchen auf die Teller verteilen und mit Koriander garnieren und servieren. 

hühnchen-kartoffel-gemüsecurry.png

ZUTATEN 

200g Kichererbsenmehl
350ml Hafermilch

300g Linsen aus der Dose, abgetropft
300g mageres, gehacktes Rindfleisch, 5% Fett
3 EL Kokosnussöl
1 Zwiebel, gehackt
2 Zehen Knoblauch, gehackt
4 EL griechischer Joghurt
4 Frühlingszwiebeln, in Scheiben geschnitten
6 Zweige Koriander, gehackt
6 Zweige Minze, gehackt

Nährwerte: 

504 kcal I 20g Fett I 48g Carbs I 33g Protein

KICHERERBSEN PFANNKUCHEN

MIT RINDFLEISCH UND LINSEN

4 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 25 Minuten

ZUBEREITUNG

Das Mehl über einer Schüssel sieben. Mit 1 TL Salz und Pfeffer mischen. Die Milch einfüllen und 10 Minuten stehen lassen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. 1 EL Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch goldgelb anbraten. Das Rinderhackfleisch dazugeben und braun braten. Dann die Linsen hinzufügen und umrühren, bis die Linsen warm sind, dann vom Herd nehmen. 

In einer separaten Pfanne einen Teil des restlichen Kokosnussöls bei mittlerer Hitze erhitzen. Geben Sie etwa 2-2,5 EL Teig in die Pfanne und die Pfannkuchen von beiden Seiten etwa 3 Minuten goldbraun braten. Zum Servieren 2 Pfannkuchen mit der Hackfleischmischung, einem EL griechischem Joghurt und den gehackten frischen Kräutern und etwas Frühlingszwiebel auf einen Teller geben.

kichererbsenpfannkuchen.png

ZUTATEN 

1 EL Kokosöl
230g Garnelen, aufgetaut

1 mittlere Zwiebel, gewürfelt
1 EL frischer Ingwer, zerkleinert
1 EL Limettenschale
110g Jasminreis
300ml Kokosmilch
190ml Wasser
1 Paprika, gewürfelt
½ Mango geschält, gehackt

Nährwerte: 

355 kcal I 15g Fett I 33g Carbs I 17g Protein

KOKOSREIS MIT GARNELEN

4 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 35-40 Minuten

ZUBEREITUNG

Auf mittlere Hitze reduzieren, dann Zwiebel und Ingwer hinzufügen. Ca. 3 Minuten sautieren, bis sie leicht gebräunt sind. Jasminreis zugeben und ca. 2 Minuten gut umrühren. Als nächstes Kokosmilch und Wasser hinzufügen. Zum Kochen bringen und die Hitze zum Garen senken, den bedeckten Reis köcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgenommen ist (ca. 25-30 Minuten). Sobald der Reis gar ist, vom Herd nehmen und die zuvor gekochten Garnelen, gewürfelte Paprika und gehackte Mango unterrühren. Gut vermischen und servieren. 

ZUTATEN 

Für die Marinade:
2 EL Apfelessig
1 EL Olivenöl
1 EL Tamari/ Sojasoße
1 TL Ahornsirup
½ TL gemahlener Pfeffer

 

Für den Salat:
2 Lachsfilets à 140g
1 Kolbenmais, gekocht
120g Blattsalat
1 Pfirsich, in Scheiben
10 Kirschtomaten, halbiert
1 EL Balsamico-Essig

Nährwerte: 

411kcal I 25g Fett I 21g Carbs I 33g Protein

LACHS & PFIRSICHSALAT

2 Portionen I Prep 30 Minuten I Cook 15 Minuten

ZUBEREITUNG

Apfelessig, Olivenöl, Tamari, Ahornsirup und gemahlene Pfeffer zu der Marinade vermischen. Den Lachs mit der Haut nach oben in eine flache Schüssel geben und mit der Marinade übergießen. Im Kühlschrank 20-30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Mais im Ofen oder in einer Grillpfanne grillen, dann leicht abkühlen lassen und die Kerne abtrennen, beiseite stellen. Als nächstes den Ofen auf 200°C vorheizen und den Lachs auf ein Backblech legen. 8-10 Minuten backen lassen oder bis er durchgegart ist. Die Salatblätter auf zwei Schüsseln aufteilen, mit Pfirsichscheiben, Tomaten und gegrilltem Mais belegen. Abschließend den Lachs daraufgeben, entweder das ganze Filet oder in Stückchen. Zum Servieren mit Balsamico-Essig beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen

ZUTATEN 

1 Stück Ingwer
1 große Knoblauchzehe
1 Packung Champignons
2 Karotten
1 Stange Lauch
70g rote Currypaste
1 Limette
400g Seelachsfilet (TK über Nacht im Kühlschrank aufgetaut)
500ml Kokosmilch
Gemüsebrühe
2 EL Olivenöl

Nährwerte: 

455 kcal I 31g Fett I 21g Carbs I 23g Protein

LACHS-CURRY SUPPE

4 Portionen I Prep 15 Minuten I Cook 15 Minuten

ZUBEREITUNG

Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden, Knoblauch schälen und pressen.
Champignons säubern und je nach Größe vierteln oder sechsteln, Karotten schälen, halbieren und schräg in dünne Scheiben schneiden. Lauch waschen und in Ringe schneiden. Ingwer und Knoblauch mit etwas Öl in einem Topf bei mittlerer Hitze ca. 1 Minute anbraten. Die ½ der Currypaste dazugeben und mit 500ml Wasser ablöschen. Etwas Gemüsebrühe dazugeben und vermischen. Tip: Je nachdem wie scharf ihr es wollt, nehmt mehr oder weniger Curry-Paste. Fisch trocken tupfen und in 2-3 cm große Würfel schneiden. Kokosmilch in die Brühe einrühren und alles kurz aufkochen lassen. Fisch, Pilze, Karotten und Lauch hinzugeben und alles zugedeckt gar ziehen lassen (ca. 5-10 Minuten). Die Suppe mit Limettensaft abschmecken. Ggf. mehr Currypaste hinzugeben

lachscurrysuppe_edited.jpg

ZUTATEN 

Für den Salat
450g gekochte Putenbrust, in Scheiben
70 g Weißkohl, zerkleinert
70g Rotkohl, zerkleinert
1 rote Paprika, fein geschnitten
1 große Karotte, gerieben
6 Radieschen, fein geschnitten
100g Bohnensprossen
3 Lauchzwiebeln, fein geschnitten
4 EL Koriander, gehackt
3 EL geröstete Sesamsamen
30g Mandeln, gehackt

Für das Dressing:
60ml Tahini
60ml Wasser
60ml Zitronensaft
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 EL Honig

Nährwerte: 

350 kcal I 18g Fett I 15g Carbs I 32g Protein

LOW CARB PUTENBRUSTSALAT

5 Portionen I Prep 25 Minuten I Cook 0 Minuten

ZUBEREITUNG

Das Gemüse waschen und schälen, wo nötig. Den Kohl zerkleinern. Pute, Paprika, Radieschen und Zwiebeln schneiden. Karotte reiben, Koriander und Mandeln hacken. 

Alle Salatzutaten in eine große Schüssel geben und gut vermischen. 

Für das Dressing die Zutaten in einem Mixer pürieren bis eine homogene Masse entsteht. 

Das Dressing über den Salat geben und alles vermischen. Direkt servieren oder im Kühlschrank bis zum Verzehr aufbewahren. 

ZUTATEN 

Für die Sauce:
Saft einer Orange
100g Marmela (zuckerarm)
60ml Sojasauce
1 TL Siracha (oder nach Bedarf)
1 EL Buchweizenmehl

Für die Hühnchenpfanne:
1 EL Kokosnussöl

450g Hühnerbust, gehackt

1 EL Knoblauch, gehackt
3 Frühlingszwiebeln, gehackt
150g Zuckerschoten oder Zuckererbsen
1 rote Paprika, gehackt
450g gekochter brauner Reis
25g Karotte, gerieben
1 EL Sesamkörner
1 TL Orangenschale

Nährwerte: 

411 kcal I 7g Fett I 53g Carbs I 34g Protein

ORANGEN-HÜHNCHEN-PFANNE

4 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 25 Minuten

ZUBEREITUNG

Alle Saucenzutaten miteinander verrühren. Bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen, um sie etwas zu verdünnen. Den Reis nach den Anweisungen auf der Verpackung kochen. 

Das Kokosöl in einer großen Pfanne bei großer Hitze erhitzen. Die Hühnerbrüste dazugeben und 4-5 Minuten kochen, bis das Huhn gar ist. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Die Hitze reduzieren und den Knoblauch und die grüne Zwiebel  Minute lang kochen lassen. Immer wieder umrühren, um ein Anbrennen zu verhindern. 

Nun die Zuckererbsen und die Paprika dazugeben und weitere 3-4 Minuten kochen. Den gekochten Reis dazugeben und mit dem Gemüse gut vermischen. 

Als nächstes das gekochte Hühnerfleisch, die geriebene Karotte und die zuvor zubereitete Soße dazugeben. Gut umrühren, bis sie erhitzt ist. 

Mit Sesam und weiteren grünen Zwiebeln garnieren und servieren. 

ZUTATEN 

Für die Fleischbällchen 2 EL Kokosnussöl
1 Zwiebel, gehackt
¼ TL Chiliflocken
2 Knoblauchzehen, gehackt
500g Packung Putenhackfleisch
2 Handvoll Minzblätter, fein gehackt
1 Zitrone, geschält und entsaftet
200g 0% Fett griechischer Joghurt
1 Knoblauchzehe, gehackt

Für das Dressing:-
200g Couscous, plus 1 EL
250ml Gemüsebrühwürfel
200g gefrorene Erbsen
8 Radieschen, in feine Scheiben geschnitten

Nährwerte: 

448 kcal I 8g Fett I 52g Carbs I 42g Protein

PIKANTE PUTENFLEISCH-BÄLLCHEN MIT COUSCOUS SALAT

4 Portionen I Prep 20 Minuten I Cook 30 Minuten

ZUBEREITUNG

1 EL Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und die Zwiebel 5 Minuten anbraten. Die Chilischoten und den Knoblauch dazugeben, dann noch 1 Minute weiterbraten. In eine Schüssel geben und 5 Minuten abkühlen lassen. Dann das Putenhackfleisch, die Hälfte der Minze, die Hälfte der Zitronenschale und 1 EL trockenen Couscous in die Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer würzen, gut vermischen und zu 16 Fleischklößchen formen. Diese 15 Minuten in den Gefrierschrank stellen. In der Zwischenzeit den Couscous mit der restlichen Zitronenschale in eine Schüssel geben. Mit der heißen Brühe übergießen, zugedeckt 15 Minuten ruhen lassen. Die Erbsen in einem Topf 2 Minuten blanchieren. Abtropfen lassen und beiseite stellen. Die Sauce aus Joghurt, gehacktem Knoblauch, der restlichen Minze und der Hälfte des Zitronensaftes herstellen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseite stellen. Couscous mit einer Gabel auflockern, den restlichen Zitronensaft, Erbsen und die in Scheiben geschnittenen Radieschen untermischen und abschmecken. Die restlichen 1 EL Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Die Frikadellen 10 Minuten braten, dabei regelmäßig wenden, bis sie gebräunt sind. Zugedeckt noch 5 Minuten bei geringer Hitze garen, bis sie gar sind. Mit dem Couscous Salat und Joghurt servieren. 

pikanteputenfleischbällchen.png

ZUTATEN 

Für den Salat

350g Hähnchenfilets
4 EL Harissa-Paste

300g Quinoa
2 mittelgroße Zucchini, in Scheiben geschnitten
1 EL Olivenöl
4 Zweige Minze
4 Zweige Koriander
2 Frühlingszwiebeln
1 Zitrone
1 EL Kokosnussöl

Nährwerte: 

530 kcal I 14g Fett I 68g Carbs I 33g Protein

QUINOA & ZUCCHINI-TABOULEH MIT HARISSA-HÄHNCHEN

4 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 25 Minuten

ZUBEREITUNG

Die Hähnchenfilets mit der Harissa-Paste bestreichen und einen Moment stehen lassen. 

Die Quinoa nach den Anweisungen auf der Verpackung kochen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die in Scheiben geschnittenen Zucchini 4-5 Minuten braten, bis sie gebräunt sind. Die Kräuter und die Frühlingszwiebel grob hacken und mit den gebratenen Zucchini und der Quinoa vermischen.  Die Zitrone schälen und den Saft auspressen. Diesen mit der Quinoa mischen und die Tabouleh mit Salz und Pfeffer würzen. Das Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und die Hühnerfilets anbraten, bis sie braun und durchgebraten sind. Die Filets in Scheiben schneiden. Das Tabouleh auf Teller verteilen und mit dem Hähnchen servieren. 

ZUTATEN 

300g Rosenkohl (TK funktioniert perfekt)
100g Feta Käse (für weniger Fett: light)
4 Eier
2 EL Schlagsahne (ca. 30g, auch hier light möglich)
30g Kürbiskerne
20g Butter

 

Gewürze nach Belieben:

Salz
Pfeffer
Cayenne-Pfeffer
Muskatnuss

Nährwerte: 

521 kcal I 29g Fett I 29g Carbs I 36g Protein

ROSENKOHL-FETA-OMLETT 

2 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 10 Minuten

ZUBEREITUNG

Rosenkohl ca. 5-6 Minuten über Dampf garen (oder nach Anleitung kochen). Er kann gern noch etwas fester sein, da er noch kurz angebraten wird. Eier mit Sahne verquirlen. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Muskat würzen. Kürbiskerne grob hacken. Butter in einer großen Pfanne schmelzen und den Rosenkohl etwa 2 Minuten schwenken. Eimasse drüber gießen, Feta drüber bröseln und Kürbiskerne drüber streuen. Bei knapp mittlerer Hitze (auf meinem Herd so zwischen 5-6 von 9) abgedeckt 5-6 Minuten stocken lassen.
Einfach aus der Pfanne gleiten lassen, teilen und genießen. 

rosenkohl-feta-omlette.png

ZUTATEN 

Für den Lachs:
2x 115g Stücke Lachs
2 TL Olivenöl
2 TL Zitronensaft
Meersalz und Pfeffer

 

Für den Salat:
150g Eisbergsalat, gehackt
160g Couscous, gekocht
½ rote Zwiebel, gehackt
10 Cherrytomaten, gehackt
2 EL Feta-Käse


Für das Dressing:
1 EL Olivenöl
1 EL frischer Zitronensaft
½ TL Dijon-Senf
½ TL Ahornsirup oder Honig (optional)
Meersalz und Pfeffer, nach Geschmack

Nährwerte: 

521 kcal I 29g Fett I 29g Carbs I 36g Protein

SALAT MIT LACHS UND COUSCOUS

2 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 12 Minuten

ZUBEREITUNG

Ofen auf 200°C vorheizen. Den Lachs mit Olivenöl einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Lachs mit der Hautseite nach unten auf ein Backblech legen und den Zitronensaft darüber gießen. Anschließend 10-12 Minuten braten, bis der Lachs gar ist. 

In der Zwischenzeit das Dressing aus allen Zutaten verrühren. Den Salat zubereiten, indem man den Eisbergsalat zwischen den Schüsseln aufteilt und mit gekochtem Couscous, roten Zwiebeln, Tomaten und Feta-Käse bedeckt. Sobald der Lachs gekocht ist, aus dem Ofen nehmen und auf den Salat legen. Mit dem Dressing beträufeln und servieren. 

ZUTATEN 

Für das Dressing:
- 1 EL Olivenöl
- 2 TL Rotweinessig
- 1 TL frischer Zitronensaft
- 1 TL Dijon-Senf
- Salz und Pfeffer, nach Geschmack

 

Für den Salat:
- 185g gekochte Quinoa
- 50g Kichererbsen, gespült und abgetropft
- ½ Gurke, gehackt
- 1 EL zerbröselter Feta-Käse
- 10 Kirschtomaten, halbiert
- 2 Dosen Thunfisch (200g abgetropft)

Nährwerte: 

411 kcal I 11g Fett I 41g Carbs I 37g Protein

SALAT MIT THUNFISCH UND QUINOA

2 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 10 Minuten

ZUBEREITUNG

Quinoa nach den Anweisungen auf der Verpackung kochen. Die Dressing-Zutaten in einer kleinen Schüssel kombinieren. Quinoa und die restlichen Zutaten in einer Schüssel vermengen. Mit dem zuvor zubereiteten Dressing beträufeln und zum Vermengen leicht durchrühren. 

salatmitthunfisch.png

ZUTATEN 

1 EL Olivenöl
1 rote Zwiebel, in Spalten geschnitten
1 EL geschälter und fein gehackter Ingwer
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
2 EL Currypulver
120ml Gemüsebrühe
1 EL Maisstärke
350ml Kokosmilch, vollfett
1 Aubergine, gehackt
1 Zucchini, in Scheiben geschnitten
115g Pilze, geviertelt
1 Paprika, gehackt
½ TL Limettenschale
1 EL Limettensaft
5g frischer Basilikum, gehackt
480g gekochter weißer Reis

SCHNELLES GEMÜSECURRY

Prep 10 Minuten I Cook 20 Minuten

ZUBEREITUNG

Das Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze bis starke Hitze erhitzen. Zwiebel, Ingwer und Knoblauch zugeben und 4 Minuten oder weich kochen lassen. Das Currypulver unterrühren und noch eine Minute garen. Die Gemüsebrühe zubereiten und gut mit der Maisstärke mischen. Die Gemüsebrühe-Mischung zusammen mit der Kokosmilch und gehacktem Gemüse in die Pfanne geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermischen.

10-15 Minuten köcheln lassen oder bis das Gemüse weich ist. Limettenschale und Limettensaft kur vor dem Servieren unterrühren. Reis auf Teller geben und mit Gemüsecurry belegen, mit frischem Basilikum garnieren. 

schnellesgem%C3%BCsecurry_edited.jpg

ZUTATEN 

1 EL Olivenöl
1 rote Zwiebel gehackt

2 Paprika (bunt), kleine Stücke

1 Dose stückige Tomaten

500g Sauerkraut, abgetropft

1 TL Paprikapulver

1/2 TL Curry

1 TL Gemüsebrühe

1/2 TL Pfeffer

!/4 TL Salz

 

1 EL Rapsöl

3 vegange Bratwürste (ich habe die von GartenGourmet verwendet)

 

Nährwerte: 

411 kcal I 17g Fett I 20g Carbs I 16g Protein

SAUERKRAUTAUFLAUF

MIT VEGANER BRATWURST

3 Portionen I Prep 5 Minuten I Cook 30 Minuten

ZUBEREITUNG

Die gehackten Zwiebeln in einem Topf 2-3 Min. anbraten. Anschließend die restllichen Zutaten hinzufügen und gut verrühren. 25min. köcheln lassen. 

in der Zwischenzeit (12 Min. vor Kochende) die Bratwürste anbraten und zu dem Sauerkraut servieren. 

Tipp: Dazu eignen sich sehr gut Kartoffeln als Kohlenhydratquelle.

261ACFCA-D659-4230-8ED2-4D21E19BA14B.JPG

ZUTATEN 

210g Bulgur

25g Olivenöl

2 TL Gemüsebrühe

600g Blumenkohlröschen, klein, geviertelt

350g Brokkoli

1/2 TL Salz

Curry, Asiatisches Curry, Paprika & Pfeffer

150g Feta light

150g Granatapfelkerne

1-2 TL frischer Zitronensaft 

 

Nährwerte: 

541 kcal I 17g Fett I 70g Carbs I 27g Protein

Bulgursalat mit Blumenkohl, Brokkoli, Feta & Granatapfel

3 Portionen I Prep 5 Minuten I Cook 30 Minuten

ZUBEREITUNG

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Bulgur nach Packungsanleitung kochen. Blumenkohl und Brokkoli mit Olivenöl und allen anderen Gewürzen in einer großen Schüssel gut mischen. Anschließend auf einem mit Backpapier belegten Blech im vorgheizten Backofen 20-30 min goldbraun backen. Das Gemüse, Feta und Granatapfelkerne zum abgekühlten und abgetropften Blugur geben. Mit Zitronensaft beträufeln, abschmecken und servieren oder im Kühlschrank aufbewahren. 

83F8ACDE-2A25-443B-A940-37875ECE7301 2.j

ZUTATEN 

300g Dinkelmehl (630g)

250g Magerquark

4 Eier

100ml Milch, lauwarm 

1-2 TL Salz

 

Nährwerte Spätzle: 

374 kcal I 6g Fett I 55g Carbs I 24g Protein

Quarkspätzle á la Maxie

4 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 20 Minuten

ZUBEREITUNG

Zutaten für Eier-bzw. Quark-Spätzle so lange schlagen, bis Luftblasen entstehen. Taig ca. 10 Minuten ruhen lassen, nochmals schlagen. Der Zeig sollte sich ziehen lassen, ohne zu reißen. Optional kannst du auch Kräuter in den Teig dazu geben. Die Spätzleria auf einen Topf mit kochendem Salzwasser legen. Den Teig mit dem Teigspatel portionieren und langsam durch die Löcher streichen. 

 

Die Spätzle einmal aufkochen lassen, die oben schwimmenden Spätzle mit dem Löffelsieb abschöpfen und in kaltem Wasser abschrecken, dass sie nicht zusammenkleben.

Tipp: Dazu eignet sich super Apfelrotkraut

IMG_1888.JPG

ZUTATEN 

Für die Bowl:

Quinoa, gekocht

Gemüse nach Belieben, ich empfehle:
Ruccoila, Tomaten, Gurke, Paprika & Sprossen

1 Mango

130g Tofu

1-2 EL Hummus  (selbstgemacht, Rezept findest du in den Snacks)

Edamame (TK)

Chilli-Sesam Soße

4 EL Sesam

1 kleine Rote Chillischote

2 EL Sojasoße

2 EL Sonnenblumenöl

 

Nährwerte sind je nach Bowl individuell!

Vegane Protein-Bomb-Bowl

ca. 3 Portionen I Prep 15 Minuten I Cook 20 Minuten

ZUBEREITUNG

Zuerst den Quinoa heiß waschen (am besten in einem Nussbeutel) und nach Anweisung im heißen Wasser kochen. Einen 2. Topf mit Wasser aufsetzen für die Edamame. Diese ebenfalls nach Anleitung kochen. Salat Waschen, Gemüse schneiden und auf 3 Teller verteilen. Hummus ebenfalls verteilen, Quinoa und Edamame im Blick behalten :).

Für die Soße: 
Sesam in einer Pfanne ohne Fett kurz rösten, herausnehmen. Chili putzen, der Länge nach halbieren, entkernen, waschen und fein hacken. Sesam, Chili, Zitronensaft, Sojasoße und 2 EL Öl verrühren.

5-10g Kokosöl in die bereits Pfanne geben. Tofu gut ausdrücken (evtl. auch schon paar Minuten früher). Mit Sojasoße einreiben und mit Curry, Kreuzkümmel, Salz  und Pfeffer großzügig einreiben. Dann im heißen Kokosöl anbraten. Quinoa und Edamame zur Bowl hinzufügen, Tofu in Scheiben schneiden und ebenfalls  zur Bowl hinzugeben. Mit Sprossen und Chilli-Sesam soße tippen und servieren bzw, im Kühlschrank aufbewahren,

Live-Cooking Bowl.JPG

ZUTATEN 

180g Tagliatelle Vollkorn 

1 Prise Salz

 

500g Spitzkohl (dünne Streifen)

1 Paprika (kleine Würfel)

150g "Creme legere"

1 TL gelbe Currypaste

1 TL Curry

1 TL Paprikapulver (Rosenscharf)

1 TL Kreuzkümmel

1/2 TL Salz

1/4 TL Pfeffer

10g Speisestärke

200g Räucherlachs

 

Nährwerte: 

469 kcal I 17g Fett I 53g Carbs I 26g Protein

Spitzkohl-Tagliatelle

ca. 3 Portionen I Prep 10 Minuten I Cook 20 Minuten

ZUBEREITUNG

Tagliatelle nach Packungsanleitung kochen. 

250g Spitzkohl, Paprika, Creme legere und 100ml Wasser in einen Topf geben und zum köcheln bringen. Currypaste, Currygewürz, Paprikapulver, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer hinzugeben und 10 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Immer wieder umrühren. 

-> Tagliatelle im Kochtopf im Auge behalten.

10g Speisestärke in 20ml Wasser auflösen. Nach 10 Minuten die aufgelöste Speisestärke und den restlichen Spitzkohl in den Topf hinzugeben und nochmal 5 Minuten köcheln lassen. Umrühren nicht vergessen. :)

Tagliatelle auf 3 Teller oder Mealprep-Behälter verteilen, Spitzkohl-Soße hinzugeben, ggf. abschmecken. Danach mit Räucherlachs toppen und genießen oder im Kühlschrank aufbewahren. 

Spitzkohl-TagliatelleJPG.JPG

ZUTATEN 

Für den Teig:

200g Mehl 

50g Proteinpulver (neutral)

1/2 Würfel Hefe

50-70 ml Wasser

15g Olivenöl 

1 Prise Salz

1 Prise Zucker

Belag

150g "Creme legere"

500g grüner Spargel

150g Süßkartoffel

1 rote Zwiebel

200g Räucherlachs

1 Hand voll Ruccola

Nährwerte: 

604 kcal I 20g Fett I 64g Carbs I 42g Protein

Frühlings-Flammkuchen

ca. 3 Portionen I Prep 20 Minuten I Cook 20 Minuten

ZUBEREITUNG

Zuerst den Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Hefe in lauwarmem Wasser glatt rühren. Anschließend Proteinpulver, Mehl, Salz, Zucker und Olivenöl hinzugeben und zu einem Teig kneten. Für den Feinschliff kann es sein, dass du noch ein bisschen mit Wasser und Mehl spielen musst. Dann kurz mit einem feuchten Tuch abdecken und gehen lassen. 

Die Süßkartoffel schälen und in ganz feine Scheiben schneiden. Spargel waschen, die Enden abschneiden, in der Mitte längs halbieren und in 1,5-2 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Ruccola waschen, trocknen und alle Zutaten für de Belag zur Seite stellen. 

Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Den ausgerollten Teig vorsichtig auf das Backblech geben. Den Boden mit Creme legere bestreichen und mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver würzen. Anschließend mit den Süßkartoffeln, Zwiebeln und Spargel belegen. 

Den belegten Flammkuchen für 15-20 Minuten im Backofen backen. Falls der Spargel zu dunkel wird, kannst du ein Backpapier über den Flammkuchen legen. Sobald er fertig gebacken ist mit Ruccola und Räucherlachs belegen und genießen. Er schmeckt am nächsten Tag auch kalt noch super! 

Protein-Flammkuchen.JPG